Der CranioSacrale Ausgleich ist hilfreich in jedem Lebensalter und wird daher unterstützend beispielsweise bei folgenden Bereichen und Symptomen angewendet:

  • Beschwerden an Wirbelsäule, Becken, Gelenken oder Muskeln

  • Körperfehlhaltungen und Fehlstellungen

  • motorischen Störungen

  • erhöhter Infektanfälligkeit und Autoimmunerkrankungen

  • entzündlichen Prozessen

  • Erkrankungen der Atemwege

  • Kopfschmerzen, Migräne, Nebenhöhlenentzündungen, …..

  • Augen- und Ohrenbeschwerden

  • nach Unfällen, z.B. bei Peitschenschlagsyndrom, Schock oder Narben

  • traumatischen Schädel- und Kreuzbeinverletzungen

  • bei Kieferproblemen, Zahnbehandlungen, nächtlichem Zähneknirschen

  • Störungen des Hormonsystems (z. B. Schilddrüse, Menstruationsbeschwerden)

  • Ausgleich des vegetativen Nervensystems und damit der Funktion innerer Organe

  • Stress-Symptome wie Unruhe, Erschöpfung, Burn out

  • psychischen Störungen wie Depressionen, Unruhezuständen, unspezifischen Ängsten

  • Lern- und Konzentrationsproblemen, Hyperaktivität

  • Konzentrations- und Schlafstörungen

  • psychosomatischen Beschwerden

  • chronischen Problemen

  • Taubheitsgefühlen

  • als Vorbereitung auf die Geburt

  • nach Geburtskomplikationen

  • bei Narben sowie Narbenschmerzen (z.B. nach Kaiserschnitt, ….)

  • Stillschwierigkeiten, Schlafstörungen, Schreibabys, Koliken